Neuköllner Sportbrief

 

 

 

Boxen

Auf und Ab
Nach ihren guten Leistungen bei den Berliner
Meisterschaften wurden Mike Fanselow
und Murat Yilderim zum Osteseepokal
nominiert. Während Mike den 3. Platz
belegte, konnte Murat das Turnier gewinnen
und wurde wie bei den Berliner Titelkämpfen
erneut zum besten Boxer gekürt.
Weniger erfolgreich lief es für unsere beiden
Starter bei den Deutsche Jugendmeisterschaften.
Marlon Tunger verlor gleich
den Auftaktkampf, während sich Mike Fanselow
zumindest mit der Bronzemedaille
schmücken durfte.
Zum Auswärtskampf in Schwandorf bei
Regendsburg fuhren Meyer und Co. mit
acht Boxern. Von den NSF-Boxern gewannen
Juri Kühltau in der 2. Runde, Vitali
Komavovskiy und Reber Subasi, während
Mike Fanselow und Fabian Kunow jeweils
Unentschieden zugesprochen bekamen.
Boxchef Günter Meyer erschreckte Mitte
Mai die Boxabteilung mit der Nachricht,
dass er mit Verdacht auf Herzinfarkt ins
Krankenhaus eingeliefert wurde. Zwischenzeitlich
stellte sich die Sache glücklicherweise
als nicht ganz so dramatisch heraus.
Nach nur gut einer Woche konnte er das
Krankenhaus wieder verlassen, muß sich
aber einer Reha-Maßnahme im Europacenter
unterziehen. Wir wünschen weiterhin
gute Genesung. D.O.T

 


 

Text und Inhalt aus dem Neuköllner Sportbrief.      www.neukoellner-sportfreunde.de

Nach oben


nPage.de-Seiten: Reiseliteratur mal ganz anders! | You`ll love: FRANK KLANG Super-Site